Sybille Moh - Mitglied im DDC und in der OG seit 1998
Sybille und Iska
"Auf den Hund" kamen wir im Jahre 1995.... es war jedoch keine Dogge, sondern ein Riesenschnauzer. Auf die Dogge kamen wir erst später..... Es wurden zunächst viele Bücher und Hundezeitschriften gelesen, um eine Rasse zu finden die gut zu uns passt. Eigentlich hatten wir nur wenig *Ahnung* damals - und ein Großteil der Ahnung war angelesen oder von Verwandtschaft mit Hund und anderen Hundefreunden übermittelt. Es sollte auf alle Fälle ein etwas größerer und familienfreundlicher Hund mit "Charakter" sein. Vielleicht ein Riesenschnauzer oder ein Airedaleterrier...? Und ein Welpe aus einer familiären Aufzucht mit nur wenigen Zuchthunden und Würfen im Jahr.... Die Vorlaufzeit bis zum eigenen Hund belief sich auf ein knappes halbes Jahr.... Die erste Riesenschnauzeranzeige in der Tages-Zeitung (damals war das noch so... in Zeiten fast ohne Internet...*gg*...) war auch schon Ollis Züchterin.. Wir hatten Glück - bei der Züchterin war es gleich genau so wie wir uns das vorgestellt hatten - ausreichend Zeit für die Hunde, auch waren Rentnerhündinnen da - alle in gepflegtem Zustand und zutraulich, obwohl wir erst doch bissel *Schiss* hatten, als die fünf Hündinnen schnauzertypisch bellend um uns herumflitzten.....;) So zog im November 1995 unser erster eigener Hund - der schwarze Riesenschnauzer Olli - Othello von Schmöckwitz - bei uns ein.

Anfangs sollte unser Olli auf dem Hundeplatz des sgsv nur ein wenig *Benimm* lernen.... doch dann fanden wir Spaß am Hundesport und so blieben wir auf dem Hundeplatz *hängen*....

Olli bestand die Begleithundeprüfung und den teamtest. Wir starteten auch mal im Turnierhundesport und versuchten uns an den Übungen des Obedience. Hauptsache, Hundi ist mit Spaß dabei! Prüfungen haben wir nicht viele abgelegt. Man nannte uns daher nicht umsonst *Übungsweltmeister*....;o) Bis zu seinem letzten Tag hat Olli sich immer riesig gefreut auf den Hundeplatz zu gehen - egal ob beim sgsv oder beim Doggenverein. Hauptsache - dabei und etwas tun! :)

Dogge Paulchen und Riesenschnauzer Olli - unser Dreamteam :)
Im Jahr 1996 kam durch sehr traurige Umstände unsere erste Dogge Paulchen zu uns. Seine Ahnen waren ja nicht herauszufinden, aber viele Hundekrankheiten lernten wir nun leider mit der Dogge kennen. Paulchen war, bedingt durch seinen Mangel in der Jugend, Zeit seines Lebens anfällig.... zudem musste er eine hüftunterstützende OP (Muskelschnitt) und später noch eine Milzdrehung überstehen.... "wegen" Paulchen kamen wir 1998 zur OG Pankegrund.
Mit nur fünfeinhalb Jahren haben wir ihn an der Herzerkrankung DCM verloren.... :( Das hat uns sehr getroffen und daher sind wir große Befürworter einer rechtzeitigen Herzuntersuchung bei einem Kardiologen. Auch unsere Iska wurde regelmäßig untersucht; sie zum Glück jedes Jahr und bis zu ihrem Tod mit knapp 11 Jahren ohne Befund gewesen. Aber selbst Fani, der Pudel, wird zu gegebener Zeit zur Untersuchung gehen... die Jahre mit den Doggen haben uns da sehr geprägt....

Unsere gelbe Deutschen Dogge Paulchen (1996-2002) legte den teamtest ab und "erarbeitete" sich den Ruf des *Herrn der Ringe*, da es viele Tage und noch mehr Leckerchen brauchte ihn auch einmal durch den großen Reifen vom Turnierhundesport zu locken.... :)

Nach Paules frühem Tod und den Jahren davor mit Krankheiten, Kummer und z.T. auch ständiger Angst um den Hund wollte mein Mann überhaupt keinen neuen Hund haben und schon gar keine Dogge mehr.... :| Aber ich wollte doch soooo gern auch einmal eine *ganz normale gesunde Dogge* aus verantwortungsvoller Verpaarung und guter und gesunder Aufzucht von einem ganz normalen Züchter..... Inzwischen waren wir im Jahre 2002 und durch die Weiten des Internets konnte man sich bedeutend umfassender informieren. Was man aber so las ermunterte einen eigentlich nicht wirklich zu einer neuen Dogge.... :/
Ich wälzte dennoch die Deck- und Wurfmeldungen in der uDD (unsere Deutsche Doge - die Clubzeitung des DDC) und das Internet.... An manchen Abenden hatte ich schon fast viereckige Augen.... Mit den ausgedruckten künftigen Ahnentafeln befragte ich eine langjährige Züchterin der OG (Zwinger von Blankenburg ) Walle Stommel - und auch andere Mitglieder in unserer OG.... auch die Tierärztin wurde befragt und dieser und jener Züchter per Mail. Aber so richtig gefunden hatten wir noch keinen Züchter.... entweder war keine Hündin dabei - oder keine blaue oder dieses oder jenes passte nicht oder oder oder....
Die Kriterien für die Auswahl des Züchters waren eigentlich noch dieselben wie 1995 - kein Riesenzüchter mit zig Hunden, familiäre Haltung, *Rentnerhunde* bleiben im Rudel, möglichst langlebige Ahnen, möglichst niedriger Inzuchtkoeffizient und möglichst keine HD. So verging die Zeit.... und der Frühsommer wäre doch eigentlich so eine schöne Zeit für den Einzug eines Welpen.... ;)
Also wurden noch einmal die Wurfmeldungen und Internetseiten intensiv durchforstet. Vom Zwinger vom Rieseneck hatte ich sportlicher Hinsicht (und wir wollten ja auch wieder zum Hundeplatz) schon häufiger gelesen. Also folgten Mail, Anruf und Besuch in Thüringen. Und wieder hatten wir Glück und es passte alles: Züchtereltern und vorhandene Hunde (die Welpchen ja sowieso ;)) waren uns sympathisch und sind es noch... :) So kam Ende Mai 2002 unsere Iska zu uns! Sie war eine sehr temperamentvolle Hündin, die uns - besonders in der Jugend - aber auch durchaus die ein oder anderen *Nerven* kostete... ;) Iska hatte, wie Olli, ebenfalls viel Freude am Hundesport und besonders am Fährten. So blieb es bei ihr nicht nur beim Üben - wir legten (ganz gegen Frauchens alte Gewohnheit....) nun auch gemeinsam die ein oder andere Prüfung erfolgreich ab.

Iska hat die Begleithundeprüfung im SGSV, die UP1 im DDC (Deutscher Doggen Club 1888 e.V.), die Fährtenprüfungen I, II und III, FH 1, sowie die Obediencestufen Beginner und mehrfach die Obedience-Klasse 1 im SGSV bestanden.

Sybille hat seit 1998 den Sachkundenachweis und Trainerschein VPG im sgsv und seitdem regelmäßig an den entsprechenden Nachschulungen teilgenommen; ist unsere Schriftführerin und pflegt im Auftrag des Vereines diese Homepage und auch als Übungswart in der OG tätig.

Dogge Paulchen (1996-2002)

Riesenschnauzer Olli (Othello von Schmöckwitz - 1995-2005)

Sybille mit Olli & Iska
Olli und Iska.... zufrieden & müde nach dem Hundeplatzbesuch...;o)
Am 31.10.2004 bestand Iska ihre Begleithundeprüfung.

Am 03.04.2005 bestand Sybille mit Iska bei der OG Jena die UP1 mit 83 Punkten!
Am 24.03.2007 haben wir die Fährtenprüfung I mit 80 Punkten bestanden und am 15.04.2007 die Fährtenprüfung II mit 92 Punkten.
   
Am 28.10.2007 ist Sybille mit Iska in der Obedience-klasse Beginner gestartet und erreichte mit 256 Punkten ein Vorzüglich!

Näheres dazu kann man hier  nachlesen...

   
Iska im Dezember 2007
Am 11.05.2008 hat Sybille mit Iska vom Rieseneck die Fährtenprüfung III mit 87 Punkten bestanden!
 
Sommer 2008 Herbst 2008
Am 18.10.2008 haben wir die Obedience-Stufe Klasse 1 mit 213 Punkten und am 01.11.2008 die Fährtenhundprüfung FH 1 mit 82 Punkten bestanden.
Am 27.09.2009 haben wir die Obedienceklasse 1 erneut bestanden. Mit 195,0 Punkten und einem gut.
Am 31.10.2009 haben wir beim HSV Mühlenbecker Land die Obedienceklasse 1 mit 229,5 Punkten und einem sehr gut bestanden.
Seit 2010 war unsere Iska wohlverdiente *Rentnerin* und legte keine Prüfungen mehr ab...;o) Zum Hundeplatz ging sie aber nach wie vor seeehr gerne.... und auch das Fährten machte ihr noch ganz besonders viel Spaß ;o)
Iska im Jahr 2011
Auch im Jahr 2012 und auf dem Weg zum 10. Geburtstag ist Iska gut drauf....;o) Wir wünschen uns, daß es noch recht lange so bleibt!
Iska im Januar 2012
Wir freuen uns sehr, daß unsere Iska am 25. März bei guter Gesundheit und froh & munter ihren 10. Geburtstag feiern konnte....;o)
Ende März 2012 - Iska mit 10 Jahren
Iska im August 2012:
mit 10 Jahren und 5 Monaten...
hat sie noch immer..... ganz viel Spassssssss..... ;o)
Am 25. Dezember 2012 mussten wir Abschied von unserer Iska nehmen..... Sie hinterliess eine riesige Lücke.... es immer zu früh... auch wenn sie mit ihren 10 Jahren und 9 Monaten ein schönes Alter erreicht hatte.... :(
unvergessen.....
 
.....aber ganz ohne Hund ging es auch nicht weiter... aus verschiedenen persönlichen Gründen sprach bei uns jedoch einiges gegen eine neue Dogge.... :( Auch wären die Fussstapfen von Iska sehr groß - zu groß - gewesen.....:( also etwas anderes... ? und wenn, dann vielleicht etwas ganz anderes.....? etwas kleiner und leichter... aber auch kein *Modehund*... tja, nur was?

...da mir der Großpudel Easy ( der Name war Programm! ) immer gut gefallen hatte und wir durch ihn überhaupt auf diese Rasse aufmerksam wurden, wohnt nun *Fani Flausch* bei uns.... eine weiße Großpudelhündin; geboren am 17.12.2012. Sie heisst mit vollem Namen Annenhofs Fani la Speranza of the curly future... was für ein großer Name für so einen kleinen Hund... ;) Nun schauen wir mal, was uns die lockige Zukunft so bringen wird.....;)

unsere kleine *Lockendogge*....;) Jakob ist noch nicht so recht begeistert von seiner neuen *Bekanntschaft*.... Fani schon.... ;o)
Dezember 2013 nun ist Fani schon ein Jahr
Und? Wie ist sie denn so, die Pudeline? Auf jeden Fall anders als die Doggen... temperamentvoll und fast immer irgendwie *in Äktschen*.... es sind bei ihr selten alle vier Pfoten auf der Erde.... in ihrer Art ist sie aber auch sehr niedlich.... aufgeschlossen, für alles zu haben und immer fröhlich...ein Sonnenscheinchen....;) Da ich dieses Wesen schon vom Riesenschnauzer kannte und auch Iska, besonders in der Jugend, eher eine wilde Hummel als eine ruhige war, stresst es mich nicht. Manch anderer rollt bei Flauschis Anwesenheit und wenn sie sich mal wieder *so ganz besonders freut*, schon mal mit den Augen...inzwischen haben sich jedoch fast alle an sie gewöhnt und wir freuen uns, daß sie zu den Doggen *dazugehört*....;)
Update 2015 : mittlerweile ist Fani ein bißchen erwachsener geworden... aber nur ein kleines Bißchen... ;) Im Herbst 2014 sind wir erstmals im Rally Obedience gestartet und erreichten in der Beginnerklasse einmal 87 und einmal 89 Punkte, jeweils ein sehr gut. Am 29.03.2015 dann 98 Punkte und ein vorzüglich und damit die Quali für die Klasse 1.
Spaß am Rally Obedience im Juni 2014 Sommer 2014
auf unserem 1. Turnier - zusammen mit
A
ngelika & Fiona im September 2014
... und am 29.03.2015
Am 11.04.2015 hat Fani beim HSV Mühlenbecker Land die Begleithundeprüfung erfolgreich abgelegt. Wir starteten im Team mit Ute und Ernie, die ihre Sache auch erfolgreich machten! Noch dazu reichte es bei *Team Flausch* für die beste Begleithundeprüfung des Tages :)
Wir trainieren im Obedience und im Rally Obedience und schauen mal, was die *Hundesport-Welt* noch so für uns bereit hält...;) Ansonsten ist es uns jedoch am wichtigsten, daß Fani uns in unserem Alltag so eine tolle und angenehme Begleiterin bleibt wie sie ist :)
Begleithundeprüfung am 11.04.2015 mit Ute & Ernie...:)
Im Herbst 2015 ging es zu zwei Turnieren. Am 05.09.2015 starteten wir erstmals in der Klasse 1 im Rally-Obedience und erreichten 89 Punkte, ein sehr gut und die erste Quali für die Klasse 2. Am 19.09.2015 ging es dann nach Lübbenau, wo wir unseren Einstand im Obedience hatten und mit 214 Punkten ein sehr gut in der Beginnerklasse erreichten. Fani hat wieder konzentriert und mit viel Freude *am Tun* mitgemacht. Das ist immer wieder schön anzusehen...:)
beim PSK-RO-Turnier mit Angelika & Fiona beim Obedience-Spreewald-Cup am 19.09.2015
Fani im Herbst 2015 - bald 3 Jahre jung
...und wie ging es weiter? Gar nicht.... denn leider wurde Fani im Sommer 2016 sehr krank und erlitt, entweder durch eine Vergiftung oder durch einen aufgestiegenen Virus, eine schwere Lebererkrankung...:/ Dadurch wurde die *hundesportliche Karriere* beendet und die Genesung stand und steht im Vordergrund.... Stress - auch positiver Stress - soll vermieden werden und so nehmen wir derzeit weder am Training, noch an Turnieren teil... das hätten wir uns mit einem so jungen Hund auch nicht so vorgestellt... aber wir sind ja froh, daß sie noch da ist und freuen uns über jeden guten Tag von ihr... und kommen zumindest ab und an zu nochmal zum *Hallo sagen* zum Platz... :)
Fani im August 2017
....mehr über Olli, Paulchen, Iska und nun Fani auf unserer Seite www.schlunzis.de

zurück zu unseren Mitgliedern