Prüfungen im Jahr 2012....

Angelika Rother mit Fiona von Zwei Scheffel Stücken und Anke Wegener mit Poldi (Pendragon) von der Burg Diana haben im Frühjahr die Begleithundeprüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch!

Unsere Begleithundeprüfung - ein Bericht von Anke Wegener

Als Poldi und ich am Hundeplatz ankamen, lief schon der Fährtenteil, so dass wir bis zum Beginn unserer Prüfung noch etwas ausharren mussten. Angelika und Fiona warteten bereits auf uns. Wir machten uns mit den anderen Begleithund-Prüflingen bekannt und stellten fest, dass auch diese furchtbar aufgeregt waren. Dann ging es endlich los, und zwar mit der Sachkundeprüfung. Alle Prüflinge bestanden diese. Anschließend war der Unbefangenheitstest zu bestehen. In diesem wird beim Hund der Chip ausgelesen und das Wesen des Hundes vom Richter beurteilt. Danach ging es ans *Eingemachte*, an die Unterordnung. Wir sind in einem Team gestartet, das heißt Angelika hat Fiona zuerst abgelegt und ich bin mit Poldi die Unterordnung gelaufen, dann umgekehrt. Pünktlich begann es zu regnen.... Schluss mit Doggenwetter... oh man, war ich aufgeregt! Schlussendlich haben wir es trotzdem geschafft. Nun wurde noch der Straßenteil absolviert. Hierbei wird das soziale Verhalten der Hunde gegenüber Passanten, Radfahrer, Joggern und anderen Hunden auf die Probe gestellt. Auch hier zeigten sich unsere Doggen brav. Dann die Gratulation vom Richter: Bestanden!
Anschließend wurde beim HSV gegrillt und nach der Übergabe der Urkunden auch gefeiert. Ein Dankeschön an alle fleißigen Helfer des HSV, besonders an Sabine und Dietmar! Danke auch an alle OG Mitglieder, die uns geholfen oder den Rücken frei gehalten haben. Mein besonderer Dank gilt Sybille.
Kornelia Strauss hat am 02.09.2012 mit Dustin von der Festung Hohenburg & Bronja vom Nerthusgraal die Erstprüfung für Deutsche Doggen bestanden. Herzlichen Glückwunsch!
Sonntag 5.30 Uhr... "Hunde aufstehen, wir fahren nach Lauchhammer!" ... wuff... Frauchen spinnt, oder?! Aber tatsächlich... unsere erste Prüfung steht an... schlecht geschlafen und schrecklich aufgeregt kam ich mit meinen Doggen Dustin und Bronja auf dem im Wald gelegenen, schönen Hundeplatz der OG Senftenberg an. Nette Leute, entspannte Atmosphäre und gut organisiert; aber leider waren es nur wenige Doggen(leute), die starteten: 3x bei der Fährtenprüfung, 3x bei der Erstprüfung, 1x bei der Begleithunde-Prüfung. Also los, liebe Doggen-Leute, übt fleißig und traut Euch....;) Wir Drei haben es auch geschafft und nahmen dann stolz unsere Urkunden und Preise zur bestandenen Erstprüfung entgegen. Vollkommen k.o., aber glücklich waren wir gegen 18.00 Uhr wieder im heimischen Bau. Nun noch die üblichen, aber von Herzen kommenden Danksagungen: an Sybille Moh, die unermüdlich mit uns geübt hat, an die Mitglieder meiner OG, die uns Mut machten und die Daumen drückten und an Martina Klömpges, die uns vor Ort herzlich begrüßte und unterstützte.
ein Bericht von Kornelia Strauss